Something beautiful
Blog Gäste Archiv Design Bild
Die Stimmen

Everyone's watching
waiting for me to break...


In meinem Kopf sind tausend Stimmen. Und obwohl ich weiß, dass sie nicht real zu mir sprechen, höre ich sie klar und deutlich in meinem Kopf. Es sind die Erinnerungen, die tausend Erinnerungen daran, wie Leute meinen Namen schreien.
2.6.07 18:50


Die leeren Träume

Ich schreibe Traumabsagen und fühle mich erleichtert und gleichzeitig wie am Boden zerstört. Der Sommer wird lang, das Leben danach noch länger. Der Weg dorthin scheint wieder kleiner zu werden. Und dunkler.

Ich bin orientierungslos. Meine Gedanken drehen sich wie kleine Kreisel ununterbrochen in meinem Hirn hin und her. Irgendwie bin ich im Stress und gleichzeitig kracht die Langweile gegen mich wie eine Wand. Grenzenlose Ziellosigkeit existiert nicht, irgendwann kommt immer eine Wand, die einen wie einen Schlag ins Gesicht trifft.

Jedenfalls sind meine Wünsche nur noch leere Hüllen und meine Träume nicht mehr real. Ich kann einfach nichts mit meinem Leben anfangen, obwohl ich auch nicht weiß, was genau ich anders haben möchte. Alles? Nichts? - Mich.
5.6.07 18:37


Der tote Kopf

Mein Kopf ist tot.
Und mein Hals brennt.
Ich kann nicht schreiben.

Lustlos und undefiniert. Entweder ich schwitze oder ich friere, aber Ausgeglichenheit gibt's bei mir nicht. Das wundert mich nicht. Was ist an mir schon noch heile?

Ich lebe von Erinnerungen, aber ich weiß nicht wieso. Denn heute, heute ist er mit mir ganz allein losgefahren um mich glücklich zu machen. Und ich hab mich nicht getraut zu sagen, dass ich Angst habe. Aber vielleicht ist es besser so, wenn man aus Liebe über den Schatten springt und nicht aus Verzweiflung.
8.6.07 17:33


 [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de